Ingenieurbüro Leibl
office@ib-leibl.at

telefonisch für Sie erreichbar unter:
+43 1 890 69 59

Ingenieurbüros
Experteninterview für Studie „Mountainbiking als Freizeit- und Tourismusaktivität in Österreich“

Im September 2015 durfte ich Prof. Dr. Dagmar Lund-Durlacher, Vorstand des Departments für Tourismus and Service Management der MODUL University Vienna, für ihre Studie "Mountainbiking als Freizeit- und Tourismusaktivität in Österreich - Staus quo und Entwicklungsperspektiven unter besonderer Berücksichtigung der gesetzlichen Rahmenbedingungen" in einem Experteninterview zum Thema Rede und Antwort stehen.

Staus quo und Entwicklungsperspektiven unter besonderer Berücksichtigung der gesetzlichen Rahmenbedingungen

Experteninterview für Studie „Mountainbiking als Freizeit- und Tourismusaktivität in Österreich“

12. Januar 2016

Das derzeitige Rad- und Mountainbike-Streckenangebot wird von den Österreich-Urlaubern als sehr positiv bewertet. Differenzierte Bewertungen gibt es durch Tourismus-Experten und Mountainbike-Stakeholder. Generell bewerten die Experten in tourismusintensiven westösterreichischen Regionen das Angebot durchwegs positiver als im weniger tourismusintensiven Osten Österreichs. Während das Angebot an Mountainbike-Routen auf Forststraßen durchaus als ausreichend betrachtet wird, wird ein großes Defizit an Singletrails in allen Facetten (natürliche Wege, geshaped, mit künstlichen Bauten) festgestellt.